Familienpizza

Pizzateig in einer halb angedeckten Schüssel Leckere selbstgebackene Salamipizza

In diesem Haushalt liebt ausnahmslos jedes Familienmitglied Pizza, weshalb ich einigermaßen viel Zeit darauf verwendet habe, ein einfaches und dennoch schmackhaftes Rezept zu finden, das immer gelingt.

Die im Rezept angegebene Menge reicht normalerweise für 2 große Bleche dünn ausgerollter Pizza. Wir teilen den Teig aber immer in 4 Teile und frieren 2 fertig gebackene Pizzaböden ein, die wir, wenn es mal schnell gehen muss, einfach nur noch belegen müssen und somit in 10 Minuten ein fertiges Essen haben.

Zutaten für den Teig

  • 500 g Weizenmehl
  • 15 g Salz
  • 3 g Hefe
  • 100 ml warmes Wasser
  • 200 ml kaltes Wasser
  • Eine Prise Zucker
  • 1 EL Olivenöl

Zutaten für die Sauce

  • 250 ml passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Frischer Basilikum (falls vorhanden)
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Das Mehl und das Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Die Hefe mit der Prise Zucker in 100 Milliliter warmen Wasser auflösen.
  • Anschließend 200 Milliliter kaltes Wasser dazu geben und gut verrühren.
  • Die Hefe-Wassermischung in die Schüssel geben und alles mindestens 10 Minuten per Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  • Zum Abschluss einen Esslöffel Olivenöl über den Teig geben und in den Teig einarbeiten.
  • Der Teig in der Schüssel mit einem nassen Küchentuch bedecken und bei Raumtemperatur mindestens 12 idealerweise 24 Stunden ruhig stehen lassen.
  • Am nächsten Tag zuerst einmal den Ofen einschalten und bei Ober- und Unterhitze auf maximaler Temperatur gut vorheizen.
  • Für die Sauce die passierten Tomaten zusammen mit dem Olivenöl, dem gerebelten Oregano sowie Pfeffer und Salz in einen kleinen Topf geben, kurz aufkochen und abschmecken.
  • Den Teig in 4 gleich große Hälften aufteilen. Jede Hälfte auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollen.
  • Den ausgerollten Pizzaboden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen (alternativ kann man das Blech auch einfach mit Mehl bestäuben).
  • Den Teig nun gleichmäßig - nicht zu dick - mit der Tomatensauce bestreichen.
  • Den Ofen nun auf 250 Grad bei Ober- und Unterhitze runterdrehen, den Boden dann auf der mittleren Schiene im Backofen etwa zehn Minuten backen.
  • Nach dem ersten Backvorgang die Pizza aus dem Ofen entnehmen und die Pizza nach Wunsch belegen. Bei uns gibt es meistens ein Blech Salamipizza und ein Blech Tomate-Mozarella mit frischen Basilikum. Nach dem Belegen die Pizza auf der untersten Schiene 5 bis 7 Minuten fertig backen.

Hefe-Reste werden bei uns übrigens in der Regel zu Rosinenschnecken vearbeitet.