Schön, schöner, Zillertal

Schöner Ausblick unter einem Holzbalkon mit Geranien in den blauen Himmel Murmeltier-Schlüsselanhänger an einem Souvenirstand Blick auf den Stillupstausee und die Berge Gestapeltes Brennholz vor einem Schuppen im Zillertal Hello Kitty in den Swarovski Kristallwelten Blick vom Gasthof Falkenstein auf die Berge an den Krimmler Wasserfällen 2 Wochen Urlaub im Zillertal waren nicht nur kulinarisch ein Hochgenuss. In dieser Region gibt so viel zu entdecken, im Grunde müssten wir noch einmal wiederkommen. Etwas Inspiration gefällig?

Für mich das Highlight schlechthin sind die Krimmler Wasserfälle. Die herrlich erfrischende Wanderung an den höchsten Wasserfällen Österreichs gehört zum Pflichtprogramm. Direkt danach ab in den Gasthof Falkenstein. Den Kaiserschmarrn nicht vergessen!

Einen echten Geheimtipp gibt es meiner Meinung nach im Zillertal nicht. Wenn dann ist das Stillup-Tal aber noch am ehesten in dieser Kategorie zu verordnen. Hier eröffnen sich wahnsinnig tolle Wandermöglichkeiten Fotolandschaften. Die enge Zufahrt ist nicht jedermanns Sache. Wer sein Auto nicht bis auf den letzten Millimeter kennt, sollte vielleicht besser mit dem Pendelbus in das Tal einfahren. Nicht weniger imposant und deutlich besser mit dem Auto zu erreichen ist der Schlegeisspeicher.

Ebenfalls zum Pflichtprogramm gehören natürlich auch die Swarovski Kristallwelten. Hier die Kreditkarte besser gar nicht erst einstecken. Das beruhigt die eigenen Nerven.

Abschließend bleibt zu sagen: Das Zillertal ist wirklich wunderschön. Wenn nur nicht die vielen Touristen wären.